JULI IST PFLAUMENZEIT

Der Juli ist traditionell der Monat der Pflaumenernte. Übrigens eine Pflanzenart in der Familie der Rosengewächse. Süß und saftig. Geschichtlich wurden die Pflaumen vermutlich durch Alexander den Großen bei seinen Reisen mit in die Heimat gebracht. Sie möchten wissen, wie unsere Großeltern früher Obst haltbar gemacht haben? Dann haben wir hier die passende Anleitung für Sie.

Zum Einkochen oder Einwecken von ca. 1 kg Pflaumen benötigt man folgende Utensilien und Zutaten:

    • 250 Gramm Gelierzucker
    • Zimt
    • 3-4 Einmachgläser, die sich gut verschließen lassen
    • Pflaumen halbieren und entkernen
    • Früchte mit der Schale nach oben in die Gläser legen
    • Den Zucker mit einem Liter Wasser zu einem Sirup vermengen und ggf. leicht erhitzen
    • Den Sirup zu den Pflaumen in die Gläser füllen und diese fest verschließen
    • Die Gläser in ein mit Wasser gefülltes Backblech oder eine Auflaufform stellen und im Ofen bei 175 Grad 30 Minuten einkochen.
    • Abkühlen lassen

Eingekochte Pflaumen schmecken richtig lecker als Nachtisch in Kombination mit Milchreis, Pfannkuchen oder zu Vanilleeis. Wir wünschen einen Guten Appetit!

Photo by unsplash/Maria Siriano